Montag, 12. November 2018

Montagsfrage #2

Scan (verschoben)

Was ist dein Trick zum preiswerten Bücherkauf?


Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mein Budget beim Bücherkauf eher selten im Blick behalte und den Buchladen auch schon mit einem Koffer voller Bücher verlassen habe (als ich mir alle bis dato erschienen Bände meines Lieblingsmangas auf einmal gekauft habe - shame on me). Allerdings bin ich auch ein Mensch, der gerne einmal bei den Mängelexemplaren oder auf dem Flohmarkt nach Schätzen sucht.Wühltische oder Wühlkisten in Bücherläden, 4 Bücher für 10€? Da habe ich nicht erst einmal geschaut.

Wobei ich allerdings die Preise im Auge behalte, und das versteht jeder, der sich mit dieser Sorte Bücher auseinandersetzt, ist Sachliteratur, bei welcher 80€ und mehr Standard ist. Im Studium braucht man nun einmal Bücher. Ich für mich unterscheide dabei für mich immer, wie dringend und wie oft ich ein bestimmtes Buch brauche. Nur ein oder zweimal und auch nicht sofort - Ihre Bibliothek ist immer für sie da. Brauche ich das Buch allerdings gefühlt jede Woche oder will es  mit ins Labor nehmen, macht sich diese Methode nicht besonders gut. Da haben mir Gebrauchtbücher-Anbieter schon gute Dienste geleistet: Amazon, Medimops und  Rebuy.  Und wenn man Glück hat, setzt man einige Bücher auf die Geburtstags- oder Weihnachtswunschliste und bekommt sie dann auch.

Was ich abgesehen von der Art der Bücher allerdings auch schon gemacht habe, ist folgendes: Auf Facebook bin ich in mehreren Büchergruppe. In einer von diesen gibt es gelegentlich Leute, die ihre Bücherregale aussortierten und dann zum verkauf anbieten. Da habe ich auch schon das ein oder andere Buch und Hörbuch gekauft.

Am besten ist aber immer noch, wie die gute Antonia von Lauter&Leise, die Schirmherrin der Montagsfrage, bereits sagte: Einfach mal einen großen Bogen um die Buchläden machen und lesen, was man zu Hause hat oder die städtische Bibliothek hergibt. Ein zweites Mal lesen ist auch nicht verkehrt (sagte jemand, der Hörbücher schon bis zu 20 Mal angehört hat - natürlich nicht direkt nacheinander).

Damit verabschiede ich mich fürs erste von euch. Habt eine schöne Woche und lest schön!
Eure Shannon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen