Sonntag, 3. März 2019

Montagsfrage #8

Scan (verschoben)

Wie sehr wirst du vom Coverdesign eines Buches beim Kauf beeinflusst?


Natürlich mag auch ich Bücher mit wunderschönen Covern und wenn ich die Wahl zwischen zwei Ausgaben des selben Buches habe, würde ich immer die mit dem schöneren Cover nehmen. Aber ein Buch nur wegen des Covers kaufen? Klares nein. Außer natürlich Notizbücher, die kaufe ich nur nach ihrem Aussehen.
Auch gehöre ich nicht zu den Leuten, die sich, obwohl sie das Buch bereits besitzen und auch schon so und so oft gelesen haben, die neue, schönere Ausgabe noch einmal kaufen müssen. Das einzige Buch, das sich doppelt in meinem Besitz befindet, ist Eragon Teil 1 und das auch nur, weil es einmal auf Deutsch und einmal auf Englisch ist.

Im Geschäft allerdings bewirkt mich ein gutes Cover schon dazu, gerade dieses Buch aus dem Regal zu ziehen und den Klappentext zu lesen. Aber das kann auch ein kunstvoll gestalteter Titel, der gut und interessant formuliert ist (wobei auch der natürlich ein Teil des Covers ist). Generell treffe ich die Kaufentscheidung aber nur nach Inhalt und Schreibstil des Buches.
Übrigens ist mir aufgefallen, dass englische Originale oft ein genauso gutes, wenn nicht sogar besseres oder passenderes Cover haben. Ich habe euch ja schon von meiner neuen Ich-lese-in-Englisch-Laune erzählt.

Das wars für Heute von mir. Hier ist der Link zur Seite der Schirmherrin Antonia. Man liest sich mal wieder und vergesst nicht: Lest schön!
Eure Shannon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen